Auslandskrankenversicherung für Auslandsdeutsche - Ihre Reiseversicherung

Direkt zum Seiteninhalt
Unter Auslandsdeutsche verstehen wir (versicherungstechnisch) alle Deutschen, die im Ausland (dauerhaft) leben und damit keinen Schutz einer deutschen (gesetzlichen) Krankenkasse haben. Dies hat "versicherungstechnische" Folgen bei einem Besuch in Deutschland bzw. der EU. Denn bei ärztlichen Behandlungen müssen diese Kosten bezahlt werden und das kann teuer werden.
Sie sind in einer ausländischen Krankenversicherung versichert?
Wir wissen: die wenigsten ausländischen Krankenversicherungen umfassen die ärztliche Kosten. In der Regel haben ausländische private Krankenversicherer hohe Selbstbehalte oder Einschränkungen und sind auch oft unpraktikabel im Notfall.
Es ist deshalb unbedingt ratsam, dass Sie sich vor Ihrem Besuch in Europa bzw. Deutschland dort klar und umfassend erkundigen, inwieweit Leistungen übernomen werden und auf welcher Basis.
AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG FÜR AUSLANDSDEUTSCHE
AUSLANDSKRANKENVERSICHErUNG FÜR AUSWANDERER
Sie leben dauerhaft im Ausland und möchten eine bessere ärztliche Versorgung? Oder haben Sie bereits eine nationale Krankenversicherung Ihres Aufenthaltslandes und möchten diese ergänzen? Dann finden Sie bei uns eine spezielle Auslandskrankenversicherung. Diese Tarife sind zeitlich unbegrenzt und bieten weltweiten Versicherungsschutz. Wenn Sie älter als 65 Jahre alt sind, ist dies nicht mehr ganz so einfach bzw. auch mit hohen Prämien verbunden. (Internationale) Auslandskrankenversicherungen für diese Zielgruppe schränken zudem i.d.R. das Aufnahmealter diesbezüglich ein. Wir bieten Ihnen hier spezielle Auslandskrankenversicherungen, die zeitlich unbegrenzt weltweiten Schutz bieten, damit Sie immer bestens versorgt sind. Sie finden bei uns nationale und internationale Angebote für Expats, Ruheständler und Auswanderer.
AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG FÜR EU DEUTSCHLAND
Sie besuchen die EU bzw. Deutschland und machen einen Heimaturlaub? In vielen Ländern bieten nationale Krankenversicherungen für Auslandsreisen nach Europa bzw. Deutschland nur einen mehr oder minder guten Schutz. Aus Erfahrung wissen wir, dass im Krankheitsfall diese Krankenversicherungen nur eingeschränkt leisten und deshalb meistens Kosten an Ihnen hängen bleiben.
Sie können deshalb für die Zeit Ihres Aufenthaltes in Europa/Deutschland zu speziellen Krankenversicherungen greifen (Incoming), die für die ärztlichen Kosten aufkommt.
SPRACHSCHULE IN DEUTSCHLAND FÜR AUSLANDSDEUTSCHE
Berufliches Weiterkommen in einer globalen Welt ist auch für die meisten Eltern, die ins Ausland ausgewandert sind, ein wichtiges Thema. Deutschland gilt nach wie vor als begehrtes und kostengünstiges Land für ein Studium bzw. eine Ausbildung. Nicht zuletzt wegen geringer Studiengebühren. Zuvor aber gilt es meist Deutschkenntnisse zu vervollständigen bzw. sich überhaupt im System zurechtzufinden. Und wer sein Kind in eine deutsche Sprachschule nach Deutschland schickt, benötigt für die Aufenthaltszeit eine Auslandskrankenversicherung, die die ärztlichen Kosten während des Aufenthaltes abdeckt.

Hier finden Sie entsprechende Angebote für Sprachschüler.
Sie kommen aus dem Ausland zurück und müssen oder wollen sich nun in Deutschland wieder (gesetzlich) krankenversichern?

Wenn Sie keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit nach Rückkehr unmittelbar haben, ist eine Auslandskrankenversicherung für Deutsche (die mehr als 2 Jahre im Ausland verbracht haben) eine erste und preisgünstige Möglichkeit sich in Deutschland zu versichern.

Private Krankenversicherung
In Deutschland gibt es eine breite Palette an privaten Krankenversicherungen. Aufgrund Eintrittsalter und Tarif sind diese in der Regel nicht preisgünstig.

Gesetzliche Krankenversicherung
Bis auf wenige Ausnahmen ist das möglich. Das deutsche Krankenversicherungssystem ist weitgehend harmonisiert, d.h. die Grundleistungen sind bei allen Krankenkassen gleich. Neben den "grossen" Kassen konkurrieren aber auch sogenannte Betriebskrankenkassen um die Gunst der Versicherten. Diese sind je nach Anbieter bundesweit geöffnet und sind oft servicefreundlicher bzw. bieten auch interessante Nebenleistungen.
Es steht deshalb jedem Bürger frei, seine gesetzliche Kasse zu wählen. Der Beitritt erfolgt ohne Prüfung der gesundheitlichen Risiken. Zudem erfolgt die Abrechnung mit den Krankenkassen mit/über die Versichertenkarte, die Sie nach Prüfung durch die Kasse erhalten.
Wenn Sie in Deutschland angestellt werden, erfolgt die Anmeldung über den Arbeitgeber.
Haben Sie keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit, werden Sie i.d.R. zum freiwilligen Beitrag eingestuft.
Die Höhe des Kassenbeitrages spielt für die Leistungen keine Rolle.
Wir bieten eine einfache Möglichkeit hier für die Anmeldung an
ANMELDUNG GESETZLICHE KRANKENKASSE
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü